Es sind die kleinen Dinge...

die ich mir für mein Projekt Mitternachtssonne 2020 vornehme

29. Februar | 2020


Things to do Island: Ein Ei in einer heißen Quelle kochen

N° 1 - Ein Ei in einer heißen Quelle kochen

Wer kennt sie nicht, die Sendung mit der Maus? Im März 2014 gab es zum 43. Geburtstag der Sendung eine Spezialausgabe über Island. Ralph besucht eine Familie in Reykjavík und erfährt natürlich viel über den Alltag und die Besonderheiten des Lebens auf dieser Insel unweit des Polarkreises. Begleitet von den beiden Schwestern Hrafnhildur und Kristrún besucht er nicht nur zahlreiche Sehenswürdigkeiten, sondern kocht mit Hilfe einer Socke und einer selbstgebastelten Angel ein Ei in einer heißen Quelle (Sequenz bei 00:24:25 - 00:25:19). Genüsslich verspeist er es mit getrocknetem Fisch, einer der Spezialitäten Islands.

Ein Ei in einer heißen Quelle kochen und dazu Trockenfisch essen, das ist mein Vorsatz Nummer 1.

Tipp: Die Spezialausgabe über Island ist eine tolle Einstimmung (nicht nur für Kinder) auf den kommenden Islandurlaub.

Tipp: Heiße Quellen findet ihr beispielsweise in Seltún auf der Reykjanes Halbinsel


Things to do Island: Zelten im Vaglaskógur

N° 2 - Zelten im Vaglaskógur

Dagperlur glitra um dalinn færist ró, draumar þess rætast sem gistir Vaglaskóg.
(Die Tautropfen glitzern. Über dem Tal liegt Ruhe. Die Träume, dessen werden wahr, der in Vaglaskóg übernachtet)

Das sind Zeilen aus meinem absoluten Island-Lieblingslied: Vor í Vaglaskóg. Ursprünglich stammt das Lied aus den 70er Jahren und wurde von Vilhjálmur Vilhjálmsson ganz im Stil der damaligen Zeit gesungen. Viel bekannter ist jedoch die von der isländischen Band Kaleo neu interpretierte Version. Das Lied ist fester Bestandteil der weltweiten Liveauftritte der Band. Besungen wird eine Frühlingsnacht im Vaglaskógur, einem der schönst­en Birkenwäldchen Islands.
Und nachdem Vaglaskógur nur 20 km von Akureyri entfernt liegt und es dort einen Zeltplatz gibt, was liegt näher als eine Nacht im Frühling dort zu verbringen?

Tipp: Mehr Infos zu dem Lied und der Band Kaleo stehen im Blog: KALEO - Vor í Vaglaskóg

Tipp: Campingplatz im Vaglaskógur (Vaglaskógur Fnjóskadalur IS 601, Island 65°42'25.6"N 17°53'18.6"W)


Things to do Island: Kältezone am Kleifarvatn lesen

N° 3 - Kältezone am Kleifarvatn lesen

Sie blieb wie angewurzelt stehen und starrte auf die Knochen, die nicht dort hätten sein sollen. Genauso wenig wie sie selbst. Zunächst glaubte sie, dass es sich wieder um ein Schaf handelte, das im See ertrunken war, aber als sie näher kam sah sie...
Der Anfang des Romans "Kleifarvatn" zieht einen sofort mitten in das Geschehen einer unglaublichen Geschichte aus dem Jahr 2000. Der Kleifarvatn, einer der tiefsten Seen Islands, verlor nach einem starken Erdbeben ein Fünftel seiner Wassermenge. Kommissar Erlendur Sveinssons, die Romanfigur der bekannten isländischen Autors Arnaldur Indriðason, ermittelt seinen 6ten Fall.

Mittlerweise hat sich der Kleifarvatn von dem 'Verlust' vollständig erholt. Malerisch ruht er im Krýsuvík Vulkansystem und lädt mich ein, in einer langen, hellen Mittsommernacht dort zu sitzen. Während die Sonnenstrahlen die Wasserfläche in ein goldgelbes Licht tauchen werde ich es mir in einem Stuhl bequem machen, mich gemütlich in eine Decke kuscheln und versunken der 'tragischen Geschichte um Liebe, Verlust und berechnender Grausamkeit' folgen...

Tipp: Vom Hügel bei Seltún hat man einen wunderschönen Blick auf den See und die umgebende Landschaft.

Der deutsche Titel des Krimis ist "Kältezone". Wen der Roman interessiert kann ihn natürlich neu oder so wie ich - sehr günstig gebraucht - kaufen.


Things to do Island: Eine Strandwanderung bei Regen

N° 4 - Eine Strandwanderung bei Regen

Ein stürmischer Regentag am schwarzen Sand. In der Ferne kann man im mystisch wabernden Nebel kaum den Leuchtturm erkennen. Das einzigartige Gün der bemoosten Hügel im Hintergrund und der weite Blick auf den tosenden Atlantik begleiten mich während ich entspannt den Strand entlangwandere. Nach dem herben Marsch wärme ich mich in einer warmen Stube bei einer heißen Tasse Tee oder Kaffee und einer frischgebackenen Zimtschnecke wieder auf.

Wie gut, dass man sich in Island auf eine ausreichende Anzahl an Regentagen und Zimtschnecken verlassen kann.

Tipp: Ein wunderschöner, breiter, schwarzer Sandstrand ist Reynisfjara bei Vík. Leider ist er gerade in Richtung der Reynisdrangar-Seespitze oftmals sehr stark besucht. Sobald man sich jedoch von den touristischen Hotspots wegbewegt, wird es ruhiger. Zwei weitere, berühmte Strände liegt auf der Snæfellsneshalbinsel: Djupalonssandur und Dritvik

Tipp: Wie ihr Zimtschnecken Kanilsnúðuraudiotrack ganz einfach selbstbacken könnt, findet ihr im Blogbeitrag: Zimtschnecken - frisch aus dem Ofen


Things to do Island: Rúgbrauð am Myvatn essen

N° 5 - Rúgbrauð am Myvatn essen

Herrlich saftig, dunkel und mit einer umerwartet süßen Note. Das isländische Roggenbrot (Rúgbrauð) ist aromatisch und gleicht am ehesten dem Geschmack des Pumpernickels. Kennen und lieben gelernt habe ich dieses Brot bei meinem ersten Reiturlaub im Süden Islands. Dort war es fester Bestandteil des reichlich gefüllten Frühstückbrotkorbes.

Traditionell wird es nicht im Ofen gebacken, sondern in der Nähe von heißen Quellen für 12-24 Stunden vergraben. Hierin liegt auch das saftige Geheimnis dieses Brotes.

Tipp: Wer das Rúgbrauð schon einmal zu Hause probieren möchte, findet im Blog: Rúgbrauð mit Makrelenaufstrich das entsprechende Rezept