Sternritt durch den Süden Islands

Island auf dem Rücken eines Pferdes

Schwarzer Strand und heiße Quellen.
Ein Sternritt rund um den Hof Herriðarhóll

Sternritt durch den Süden Islands

'Wir fahren nächstes Jahr zum Reiten nach Island, hast Du Lust mitzukommen?' Das war die Frage die mir eine Freundin im Herbst 2017 bei einem gemeinsamen Abendessen stellte. 'Wir' waren in diesem Fall Sie selbst und ihre Tochter und natürlich hatte ich Lust. Kurz darauf buchten wir für August 2018 einen Flug und die 7-tägige Reittour: 'Schwarzer Strand und heiße Quellen' auf dem Hof Herriðarhóll.

Sternritt - Was ist das?

Die Reittour war als Sternritt angelegt und perfekt organisiert. Während die Pferde über Nacht vor Ort auf Weideplätzen blieben, wurden wir Reiter abends abgeholt und zurück zum Hof gefahren. Auf diese Weise konnten wir den Ritt entspannt ohne Gepäck genießen. Das Notwendigste hatte immer in einer Jackentasche Platz. Alle anderen Dinge die eventuell untertags benötigt wurden, konnten im Versorgungsfahrzeug gelassen werden. Der liebevoll ‚Ländi‘ genannte Landrover Defender stieß zwei Mal pro Tag zu der Reitgruppe und lieferte für die Pausen Getränke, Sandwiches, Kaffee und frischen, leckeren selbstgebackenem Kuchen.

Anforderung an das reiterliche Können

Die offizielle Anforderung an das reiterliche Können war, dass man ein Pferd im Schritt, Trab (Tölt) und bei kurzen Galoppstrecken kontrollieren kann. Wer jetzt vielleicht daran zweifelt, ob er das erfüllen kann und denkt: 'OK, das war es mit dem Reiten auf Island' - Stopp. Das war die offizielle Vorgabe im Reisekatalog. An der Woche hat ein Teilnehmer (übrigens der einzig männliche) teilgenommen, der vorher nur ein paar Reitstunden hatte. Meiner Meinung nach ist es entscheidend, ob man sich zutraut im Gelände 'entspannt und angstfrei' auf einem Pferd zu sitzen. Möglicherweise macht es auch Sinn zu Hause schon einmal vorab eine Reitstunde auf einem Isländer zu nehmen um ein Gefühl für die Pferde und ihre besonderen Gangarten (Tölt und Pass) zu erhalten.

Im Video erhaltet ihr einen kleinen Einblick in die Beschaffenheit der Wege und die wunderschöne Natur

Reisebeschreibung aus dem Katalog

"Reiten am schwarzen Sandstrand des Nordatlantiks – vorbei an zauberhaften Flusslandschaften und durch endlose Dünenketten an der Südküste Islands, führt diese Tour an den schönen Lavasandstrand des Nordatlantiks. Das Programm setzt sich aus einem viertägigen Streckenritt und einigen kürzeren Tages- oder Halbtagesritten vom Hof aus zusammen. Außerdem stehen ein Busausflug sowie diverse weitere Ausflüge auf dem Programm."

hochgelegene Wiesenpfade
Über hochgelegene Wiesenpfade
Pferde Island reiten
ging es mit den Pferden
schwarzer Strand
in Richtung Strand
Island Reiten schwarzer Strand
Angekommen am schwarzen Strand. Auch bei Regenwetter ein unvergleichliches Erlebnis.

Wetter, Kleidung

Das Wetter auf Island ist unberechenbar. Regen, Wind und Sonne wechseln sich ab, in welcher Reihenfolge auch immer. Regenkleidung die ihr in Deutschland gekauft habt, könnt ihr eigentlich gleich zu Hause lassen. Vor dem Urlaub hatte ich mich bei einer namhaften Kette für Reitsportbedarf beraten lassen und bin mit einem angeblich ‚Island‘ tauglichen Reitregenmantel nach Hause gegangen. Sowohl das Geld als auch die Erfahrung hätte ich mir sparen können. Regen in Island ist einfach eine ganz andere Nummer. Glücklicherweise konnten wir uns am Hof das absolut dichte, aus Segeltuch gefertigten Ölzeug der Marke North 66 ausleihen und blieben so angenehm trocken. Was jedoch auf alle Fälle in den Koffer sollte, ist warme Reitkleidung. Für die Reitwoche im August kam ich mit 2 Winterreithosen, 3 warmen Pullovern, 1 wind- und regendichte Jacke, 3 langen Wollstrümpfen, 1 Mütze und 2 Paar Handschuhen aus. Für September benötigt ihr allerdings schon eine dicke Winterjacke und am besten auch Skiunterwäsche. Die Schuhe sollten robust und wasserdicht sein. Einen Reithelm könnt ihr vor Ort ausleihen. Die Schwachstelle meiner Ausrüstung sind aktuell die Handschuhe. Bisher ist es mir noch nicht gelungen wasserdichte Exemplare zu finden. Kennt ihr vielleicht eine Marke? Wenn ja, würde ich mich über einen Tipp per eMail freuen.

Einen Reithelm konnte man ausleihen
Einen Reithelm konnte man ausleihen
Grundausstattung
Grundausstattung
66° North Regenjacke Bragi
Die wasserdichte 66° North Regenjacke Bragi

Vorbereitung Reitkleidung

Aufgrund der geografischen Isolation ist Island von schweren Infektionskrankheiten bei Pferden bisher weitestgehend verschont geblieben. Das ist auch der Grund weshalb die Pferde keine Resistenz gegen diese Krankheiten aufbauen konnten. Um die Tiere zu schützen sind die Einfuhrbestimmungen für Reitkleidung daher sehr streng. Gemäß den isländischen Einfuhrvorschriften müssen Reitkleidung und sämtliche Kleidungsstücke, die mit Pferden und anderen Tieren in Berührung gekommen sind, in der Waschmaschine oder in der chemischen Reinigung gereinigt worden sein. Komplett verboten ist die Einfuhr von Gegenstände mit Leder (Sattel, Trense, Stiefel usw.) oder Wachs (z.B. Wachsmäntel). Bei mir musste die Waschmaschine etliche Ladungen verarbeiten. Zwei Wochen vor dem Abflug hatte ich damit begonnen die Kleidung jeweils mit Vorwäsche, Einweichen und Sagrotan als Desinfektionsmittel (über das Weichspülerfach) zu Waschen. Das hat jeweils 4 Stunden gedauert. Nach dem Trocknen kam die Kleidung in eine saubere Verpackung und wurde gelagert. Die Empfehlung war die Ausrüstung mindestens 5 Tage zu lagern, bevor sie in der Umgebung von Pferden in Island verwendet wird. Rückblickend habe ich es mit der Desinfektion vermutlich ein wenig übertrieben, aber keinesfalls wollte ich auch nur annähernd schuld am Ausbruch einer Seuche bei den Tieren sein.

Ausflugstag

In der Mitte der Woche hatten sich sowohl die Pferde als auch wir Reiter einen Ruhetag verdient. Mit dem Landrover ging es zu wunderschönen Orten, abseits der typischen Touristenrouten.

Tröllkonuhlaup vor der momentan schlafenden Hekla
Panorama am Tröllkonuhlaup mit Landrover und der momentan schlafenden Hekla
Trollberg am Fluss
Trollberg am Fluss
Engelwurz, Angelikawurzel
Engelwurz (Angelikawurzel) findet man überall
So war das Leben vor ein paar Jahrzehnten
Keldur - So war das Leben vor ein paar Jahrzehnten

Verpflegung, Unterkunft

Wenn man nach einem anstrengenden Tagesritt auf den Hof zurückkam, fühlte es sich an wie ‚heimkommen‘. Das Essen war vorbereitet und duftete bereits verführerisch aus der Küche. In den Topf kam alles was der eigene Garten, der Hof bzw. Island hergab. Frischer Wildlachs, Saibling, Ýsa (Schellfisch) und Lamm. Oft gewürzt mit dem wilden Thymian Islands.
Wenn genügend Zeit war, nutzten wir die Hot Pots bereits vor dem Essen ansonsten danach. Es gibt nichts Entspannenderes als im heißen Wasser zu liegen, sich die frische isländische Luft um die Nase wehen zu lassen und zusammen die Erlebnisses des Tages zu philosophieren. Zum Ausklang des Tages hatten wir beim Universum noch einen atemberaubenden Sonnenuntergang über dem Fluss bestellt. Was soll ich sagen - an den meisten Abenden wurde die Bestellung auch geliefert.

Sonnenuntergang über dem Fluss
Tagesausklang am Fluss

Herriðarhóll | Heiðarvegur | 851 Hella | Island