KALEO - Vor í Vaglaskóg

Vor í Vaglaskóg - Frühling in Vaglaskógur. Der von Kaleo neu interpretierte Song ist Island pur. Sieht man sich das Video an, kann es bei der ein oder anderen Stelle schon einmal passieren, dass Erinnerungen an Island hochkommen und einem ein Schauer den Rücken runter läuft. Gänsehautmomente.

Ursprünglich stammt das Lied aus den 70er Jahren und wurde von Vilhjálmur Vilhjálmsson ganz im Stil der damaligen Zeit gesungen. Dieser, auch Villi Vill genannt, starb 1978 unerwartet mit nur 33 Jahren bei einem Autounfall.

Vaglaskógur ist eines der schönst­en Birkenwäldchen Islands. Das 300 ha große Gebiet (7-mal so groß wie Fläche des Münchner Oktoberfestes) liegt nur 20 km von Akureyri entfernt. Für isländische Verhältnisse erreichen die Bäume dort mit mehr als 10 m eine ungewöhnliche Höhe. Isländer lieben das Wäldchen im Nordosten. Sie fahren dorthin um entweder um zu Zelten, Picknicken, Angeln oder im Frühherbst dem 'Berjamór' nachzugehen.

'Berjamór' ist der 'Volkssport' des Beerensammelns oder -pflückens. Ab Ende August ziehen die Isländer mit Beerenkämmen bewaffnet in die Heide (krækilyng - (Beeren)Heide) um leckeren blauen Beeren zu ernten. Es gibt nicht nur klassische Blaubeeren, sondern auch die im Lied besungene Schwarze Krähenbeere (Empetrum nigrum). Die erbsgroßen, fast schwarzen, säuerlichen Beeren kann man sowohl roh oder auch als Saft genießen.

Kaleo - Vor í Vaglaskóg - Version 1

Video Quelle: YouTube

Kaleo - Vor í Vaglaskóg - Version 2

Video Quelle: YouTube

Kaleo - Behind the scenes

Video Quelle: YouTube

Vilhjálmur Vilhjálmsson - Vor í Vaglaskóg

Video Quelle: YouTube

2013 am Anfang ihrer Weltkarriere coverten die 4 Musiker von Kaleo den Song 'Vor í Vaglaskóg'. Der bereits damals unverkennbare, musikalische Charakter der Band und die Stimme des Frontmanns Jökull Júlíusson erschufen eine völlig neue Interpretation des Liedes. Das Lied - immer auf Isländisch gesungen - ist fester Bestandteil der weltweiten Liveauftritte der Band.

VOR Í VAGLASKÓGI - deutsche Übersetzung

Kvöldið er okkar og vor um Vaglaskóg,
við skulum tjalda í grænum berjamó.
Leiddu mig vinur í lundinn frá í gær,
lindin þar niðar og birkihríslan grær.

Die Nacht gehört uns, Frühling in Vaglaskóg
Lass uns zelten, wo die Beeren wachsen.
Führe mich mein Freund, zu dem Wäldchen aus der Vergangenheit.
Wo die Quellen rauschen und Birkenzweige wachsen.

Leikur í ljósum lokkum og angandi rósum,
leikur í ljósum lokkum hinn vaggandi blær.

Spiel im hellen Licht. Verlockend und duftend nach Rosen.
Spiel im Licht. Verlockend die leichte, wiegende Brise.

Dagperlur glitra um dalinn færist ró,
draumar þess rætast sem gistir Vaglaskóg.
Kveldrauðu skini á krækilyngið slær.
Kyrrðin er friðandi, mild og angurvær.

Die Tautropfen glitzern. Über dem Tal liegt Ruhe.
Die Träume, dessen werden wahr, der in Vaglaskóg übernachtet .
Wo der Schein des Abendrots auf die schwarze Krähenbeere trifft.
Die Stille ist voller Frieden, sanft und wehmütig.

Leikur í ljósum lokkum og angandi rósum,
leikur í ljósum lokkum hinn vaggandi blær.

Spiel im hellen Licht. Verlockend und duftend nach Rosen.
Spiel im Licht. Verlockend die leichte, wiegende Brise.

Die Gruppenmitglieder von Kaleo kennen sich bereits seit ihrer gemeinsamen Kindheit in Mosfellsbær, dem Vorort von Reykjavík in dem auch die Álafoss Wollfabrik zu finden ist. 2012 gründeten sie die Band und veröffentlichten 2013 ihre ersten Singles. Die Band setzt sich zusammen aus dem Sänger und Gitarristen Jökull Júlíusson, dem Gitarristen Rubin Pollock, dem Schlagzeuger Davíð Antonsson und dem Bassisten Daníel Ægir Kristjánsson. 2016 der internationale Durchbruch mit "Way down we go". Es folgten mehrere erfolgreiche Singleauskopplungen aus dem Album "A/B". Erschienen am: 9.Juni 2016 | Label: Elektra (NEK).

Zelten in Vaglaskógur

Nicht nur im Frühling, sondern auch zu jeder anderen Jahreszeit kann man in Vaglaskógur zelten. Unter Vaglaskógur Tjaldsvæði/Camping findet man Informationen zu den Preisen und der Ausstattung der 5 Campingplätze. Es macht bestimmt Spaß es einmal auszuprobieren. Und wer weiß was passiert, denn 'Draumar þess rætast sem gistir Vaglaskóg'

Vaglaskógarvegur, Island 65°42'25.4"N 17°53'27.7"W

Fjallsárlón

Ebenso beeindruckend wie die Aufnahmen des 'Vor í Vaglaskóg' Videos, ist die etwa 10-minütige Dokumentation über den Dreh des Liedes 'Save yourself'. Die Eiseskälte am Gletschersee Fjallsárlón kann man nicht nur sehen, sondern richtig (mit)fühlen. Widrige Wetterschwankungen machen die Aufnahmen zu einem extrem unsicheren Unterfangen. Doch allen Widrigkeiten zum Trotz gelingt es der Band und der unerschrockenen Filmcrew zum Schluss innerhalb einiger weniger wetterstabiler Minuten das Video zu drehen. Die düsteren, blau grauen Farben legen eine mystische Stimmung über den See und den Gletscher Vatnajökull. Es muss nicht immer Jökulsárlón sein, auch wenn diese Lagune nur eine Viertelstunde entfernt liegt.

Fjallsarlon Aussichtsplattform, Island 64°00'56.1"N 16°22'28.1"W

Kaleo - Save Yourself

Video Quelle: YouTube

Kaleo - Behind the scenes

Video Quelle: YouTube

Kaleo - I want more (NEU)

Audio Quelle: Spotify

Kaleo - Break my Baby (NEU)

Audio Quelle: Spotify

Neue Songs 2020

KALEO hat am 16. Januar 2020 zwei neue Songs veröffentlicht: "I want more" und "Break my baby". Mit den neuen Songs ist die Band ihrem Stil treu geblieben Ein Album ist für den Verlauf des Jahres 2020 angekündigt. Auch wenn die Bandmitglieder inzwischen nach Amerika übergesiedelt sind, hoffe ich, dass sie Island nicht vergessen. Vielleicht gibt es ja auch für das neue Album wieder faszinierende Islandvideos unterlegt mit dem charismatischen Sound der Band. Ich bleibe gespannt und freue mich darauf...

Wem die Musik von Kaleo gefällt und (noch) nicht unter der 1 Million Menschen ist, die das Album bereits besitzen haben, der kann es (Album A/B von Kaleo) hier kaufen oder herunterladen.