Fischeintopf mit viel Gemüse und Schellfisch
Ein herzhaftes Gericht für jeden Tag

14. März | 2020

Viel frisches Gemüse und dazu Schellfisch

Wenn im März noch eisige Winterwinde wehen und die raue, ungebändigte Natur einem weiterhin viel abverlangt, freut man sich umso mehr wenn man mit einem wärmenden Eintopf empfangen wird.
Der Schellfisch ( Ýsaaudiotrack) gehört zur Familie der Dorsche. Optisch unterscheidet er sich vom Kabeljau durch eine markante schwarze Seitenlinie und einen schwarzen Punkt über der Brustflosse. Geschmacklich konnte ich bisher keinen Unterschied feststellen. Zusammen mit viel Gemüse ( Grænmetiaudiotrack) und frisch gebackenen Brötchen schmeckt dieses Rezept so richtig nach 'Meer'.

Frische Zutaten

  • 2 Möhren
  • 2 große Kartoffeln
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Stange Lauch
  • 1/2 Spitzkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Bund Petersilie

Fisch - Schellfischfilets

  • 600 g Schellfischfilet (frisch oder tiefgefroren)

Weitere Zutaten

  • 2 EL Butter
  • 100 ml Weißwein
  • 800 ml Fischfond (ersatzweise Gemüsebrühe)
  • 200 ml Sahne
  • 1 Lorbeerblatt
  • Meersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer

Viele frische Zutaten für den Eintopf
Viele frische Zutaten für den Eintopf

Vorbereitung

Für den Eintopf bereite ich alle Zutaten vor. Es entspannt die Zubereitung enorm, wenn das Gemüse bereits geschnitten und der Fisch hergerichtet ist.

  • Die Möhren schälen und in dünne Scheiben hobeln
  • Die Kartoffeln waschen, schälen und würfeln
  • Den Staudensellerie und Lauch ebenfalls in dünne Scheiben schneiden (etwas stärker als die Möhren) und waschen
  • Den Spitzkohl vom Strunk und den äußeren Blättern befreien. Grob in ca. 2 x 2 cm große Stücke schneiden
  • Die Zwiebeln in Ringe schneiden
  • Die Knoblauchzehen schälen
  • Den Schellfisch in mundgerechte Stücke schneiden. Salzen und pfeffern.
  • Die Bio-Zitrone heiß abwaschen
  • Die Petersilie kalt waschen, trocknen und die Blätter von den Stängeln zupfen

Zubereitung

Zwiebeln und durchgepressten Knoblauch in Butter andünsten (mittlere Stufe). Das Gemüse dazu geben und kurz mitschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen und dem Fischfond auffüllen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf höchster Stufe aufkochen lassen. Dann den Herd wieder zurück auf mittlere Stufe drehen, das Lorbeerblatt in den Eintopf legen und das Ganze ca. 15 Minuten garen bis die Kartoffeln weich sind.

Nach den 15 Minuten die Hitze so weit reduzieren, dass nichts mehr kocht. Das Lorbeerblatt entfernen, die Sahne hinzufügen und mit Cayennepfeffer, dem Abrieb der Bio-Zitrone und deren Saft abschmecken.

Die Schellfischstücke in den Eintopf legen und für ca. 6-8 Minuten garziehen lassen. Damit der Fisch nicht 'zerkocht' sondern nur sanft zieht, ist wichtig die Hitze nur im unteren Bereich zu lassen.

Der leckere Fischeintopf mit viel Gemüse und frischen Brötchen schmeckt einfach nach 'Meer'
Der leckere Fischeintopf mit viel Gemüse und frischen Brötchen schmeckt einfach nach 'Meer'

Zum Schluss die Blätter der Petersilie frisch hacken und kurz vor dem Servieren über den Fischeintopf geben. Dazu schmecken zum Beispiel frisch gebackene, warme Brötchen mit salziger Butter.

Wenn Du noch ein wenig in isländischen Rezepten stöbern möchtest oder auf der Suche nach weiteren Rezeptideen mit Fisch bist, findest du hier eine Übersicht der Rezepte.

Njóttu máltíð!