Selbst gebackene Brötchen
Frisch und knusprig aus dem Ofen

15. Dezember, 2019

Frische Brötchen selbst backen | Rezept

Brot und Brötchen selbst backen

Wenn in Island eisige Winterstürme die Straßen unpassierbar machen und starker Schneefall alle Wege unter sich begräbt, ist der nächste Supermarkt für ein paar Stunden oder sogar Tage nicht mehr erreichbar. In diesem Fall ist es gut Mehl und etwas Hefe zu Hause zu haben. Mit Wasser und ein wenig Zeit lassen sich daraus knuspriges Brot, Baguettes oder Brötchen zaubern. Doch nicht nur während der herben Wintermonate, sondern eigentlich zu jeder Jahreszeit lässt der Duft von frischem, selbst gebackenem Brot die Herzen höher schlagen.

Zutaten

  • 10 g frische Hefe (oder 4g Trockenhefe)
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 12 g Zucker
  • 10 g Salz
  • 390 g Mehl (Typ 550 oder 405)

Wahlweise zusätzlich

  • 1 EL Honig
  • 2 TL Thymian
  • 1 EL Pinienkerne

Zubereitung

Die Hefe mit dem Zucker im Wasser auflösen. Das Salz hinzugeben und ebenfalls auflösen. Nun das Mehl hinzugeben und mit einem einfachen Kochlöffel kurz durchrühren, bis alles vollständig verbunden ist. Wer es intensiver mag, kann zum Beispiel Honig und/oder Thymian in den Teig geben. Oder wem mehr 'Biss' lieber ist, kann Pinienkerne oder gehackte Nüsse einarbeiten. Auch klein geschnittene Oliven oder getrocknete Tomaten geben ein gutes Aroma. Wichtig ist die Zusatzkomponenten vor dem Mehl - also in das Hefewasser - hinzuzufügen.

Den Teig mit einem Tuch abdecken und mindestens 2 Stunden bei Zimmertemperatur aufgehen lassen. Ihr könnt den Teig auch spätabends ansetzen, über Nacht gehen lassen und am Morgen frisch zum Frühstück backen.

Aus der angegebenen Menge kann man entweder mehrere Brötchen, zwei rustikale Baguettes oder ein Weißbrot backen. Der einzige Unterschied ist die Aufteilung des Teiges und die Backzeit. Für alle Varianten muss zuerst einmal reichlich Mehl auf die Arbeitsplatte gestreut werden. Den Teig vorsichtig mit einem Teigschaber aus der Schüssel auf die bemehlte Fläche gleiten lassen. Dabei darauf achten, dass er nicht zusammenfällt. Das Backblech könnt ihr entweder mit Mehl bestäuben oder alternativ Backpapier verwenden. Wichtig ist die Hitzebeständigkeit des Backpapiers zu überprüfen. Das Brot wird bei 240 °C gebacken und viele der Backpapiere sind nur bis 200 °C einsetzbar.

Weißbrot backen Rezept Schritt 1
Arbeitsfläche mit reichlich Mehl bestäuben
Weißbrot backen Rezept Schritt 1
Den Teig vorsichtig darauf gleiten lassen

Baguette herstellen

Um Baguettes zu backen, wird der Teig halbiert. Wichtig ist ausreichend Mehl auf der Arbeitsfläche zu haben, damit sich der Teig leicht löst. Mit einer Teigkarte zwei annähernd gleich große Teile schneiden. Vorsichtig von beiden Seiten unter den Baguette Rohling greifen und auf das Blech legen.

Mit einer Teigkarte den Teig in zwei Teile schneiden
Mit einer Teigkarte den Teig in zwei Teile schneiden
Zwei Baguette Rohlingen
Zwei Baguette Rohlinge
Die Baguettes nach dem Backen
Die Baguettes nach dem Backen

Brötchen formen

Um Brötchen zu backen, wird der Teig analog zu den Baguettes zuerst halbiert. Danach wird jede Hälfte mit der Teigkarte nochmals in 4 Stücke unterteilt. Mit einer Teigkarte den Teig aufnehmen und auf das Blech setzen.

Mit einer Teigkarte den Teig in weitere Teile schneiden
Mit einer Teigkarte den Teig in weitere Teile schneiden
Mit der Teigkarte das Brötchen auf das Blech setzenn
Mit der Teigkarte das Brötchen auf das Blech setzen
Die fertigen Brötchen
Die fertigen Brötchen

Weißbrot - Falttechnik

Um ein Weißbrot zu backen, wird der Teig gefaltet. Wichtig ist ausreichend Mehl auf der Arbeitsfläche zu haben, damit sich der Teig leicht löst. Im Prinzip wird er von jeder Seite einmal also viermal gefaltet. Nach dem Falten müsst ihr das Brot mit beiden Händen untergreifen, von der Arbeitsfläche nehmen und auf das Backblch legen. Dabei solltet ihr den Teig ein wenig in die Länge ziehen.

Weißbrot backen Rezept Schritt 1
Mit einer Teigkarte rechts unterheben und einschlagen
Weißbrot backen Rezept Schritt 1
Mit der Teigkarte nun links unterheben und einschlagen
Weißbrot backen Rezept Schritt 1
Das gleiche Verfahren einmal von unten...
Weißbrot backen Rezept Schritt 1
und einmal von oben
Weißbrot backen Rezept Schritt 1
Das Brot mit beiden Händen untergreifen, ein wenig dehnen und auf das Blech legen
Weißbrot backen Rezept Schritt 1
Das fertige Brot nach dem Backen

Backen

Vor dem Backen den Teig mit etwas Mehl bestreuen. Das ergibt einen schönen rustikalen Charakter. Den Ofen auf Ofen 240 °C Heißluft vorheizen. Bereits in der Aufheizphase auf der untersten Schiene den Gitterrost einschieben. Auf den Rost ein hitzebeständiges Gefäß mit einem halben Liter Wasser stellen. Die Brötchen bzw. Baguettes für etwa 15-20 Minuten und das Weißbrot ca. 20-25 Minuten backen. Das Brot sollte goldgelb sein.

Isländische Marmelade
Isländische Marmelade

Nach dem Backen das Gefäß mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen und noch ca. 5 Minuten Nachwärme bei leicht geöffneter Ofentür geben. Abkühlen lassen und wer mag bereits lauwarm mit Butter und isländischer Marmelade genießen. Beispielsweise bláberjasulta ♪ - Heidelbeermarmelade, rabarbarasulta ♪ - Rhabarbermarmelade oder rifsber ♪ - rote Johannisbeere hlaup ♪ - Gelee

Knuspriges Baguette frisch aus dem Ofen | Rezept
Knuspriges Baguette frisch aus dem Ofen

Haltbarkeit

Sofort nach dem Backen ist das Brot wunderbar kross und knusprig. Nach ca. 15-20 Minuten fängt es an diese Beschaffenheit zu verlieren und wird weich. Bewahrt man es zum Beispiel im Backofen auf, so bleibt es über mehrere Tage in diesem saftigen Zustand und trocknet nicht weiter aus.

Wollt ihr weiterhin ein rösches Ergebnis, könnt ihr entweder die Weißbrotscheiben toasten oder den 'doppelt-gebacken-Trick' anwenden. Dazu backt ihr das Brot wie angegeben und lasst es abkühlen. Ein paar Minuten bevor ihr es essen möchtet, legt ihr es in den kalten Backofen, schaltet diesen auf 200 °C Umluft ein und lasst ihn vorheizen. Ist die Temperatur erreicht (je nach Herd dauert dies unterschiedlich lange) ist das Brot fertig und hat erneut eine leckere Kruste.

Weitere Rezeptideen

Frische Brötchen zu den Riesengarnelen auf frittiertem Salbei mit isländischem Lavasalz

Zum Garnelen Rezept »

Ein knuspriges Baguette zum herzhaften Fischeintopf mit viel Gemüse

Zum Fischeintopf Rezept »

Semmelschmarrn aus altbackenen Brö;tchen Rezept

Semmelschmarrn als Verwertung falls wider Erwarten Brötchen einmal alt werden

Zum Semmelschmarrn Rezept »