Purer Musikgenuss
Gabríel Ólafs Absent minded

10. Oktober, 2019

Wenn die Tage kürzer werden, man an einem grauen Regentag bei einer Tasse Tee oder Kaffee und ein paar Keksen am Fenster sitzt um vom nächsten Islandurlaub zu träumen, dann passt diese Musik einfach perfekt. Ruhig, entspannend, gefühlvoll trägt sie die Gedanken weg vom Alltag hin zu Neuem oder bereits Vergangenem.

Zu verdanken ist dieser Musikgenuss einem jungen Isländer. Der 20jährige Gabríel Ólafs spielt seit seinem 5ten Lebensjahr Klavier. Die Grundmelodie des Titelsongs 'Absent minded' hat er bereits im Alter von 14 Jahren komponiert und im Laufe der letzten 6 Jahre immer weiter verfeinert.

Die Geschichte(n) hinter den Melodien

Hinter den Melodien verbergen sich oft kleine Geschichten. Gabríel erzählt in einem Interview mit dem Berliner Sender Radio 1, dass 'Staircase sonata' (der 4te Titel in der Playlist) an einem wirklich stürmischen Tag entstanden ist. Wenn ein Isländer von einem 'really bad storm' redet, kann man davon ausgehen, dass das Wetter wohl nahezu einem Weltuntergang gleichkam. Gabriels Studio lag zu dieser Zeit im Erdgeschoss eines Hauses und wurde durch die Wassermassen des Unwetters geflutet. Sämtliche Ausstattung und vor allem sein geliebtes Piano standen in einer riesigen Wasserlache. Als die Feuerwehr kam, zog sie das Piano aus dem Wasser und stellte es in den Treppenaufgang. Gabríel setzte sich daran, begann zu spielen und wurde durch den wunderschönen Hall den die Musik im Treppenhaus erzeugte zu der Melodie zu 'Staircase Sonata' inspiriert.

Erschienen am: 30.August 2019 | Label: One Little Indian Records

Wem die CD genauso gut gefällt wie mir oder wer eventuell gerade nach einer (Weihnachts-) Geschenkidee für einen einem Islandfan sucht, der kann die CD Absent Minded hier kaufen.